Einfach mal den Stecker ziehen

Genau, denn wenn du in den Urlaub fährst, du außer Haus bist, oder Elektroarbeiten in deinem Umkreis durchgeführt werden, solltest du einfach mal den Stecker ziehen.

Weshalb du das tun und weshalb du hier einiges Geld sparen könntest, möchte ich dir gerne hier in diesem Artikel zeigen.

Fangen wir erst einmal mit der Waschmaschine an.

Waschmaschine Stecker ziehen?

Hast du dich auch schon mal gefragt, ob die Waschmaschine noch Strom verbraucht, wenn der Stecker noch in der Steckdose steckt, aber die Waschmaschine nicht eingeschaltet ist?

Bestimmt, oder, denn die Antwort darauf ist ein ganz klares JA.

Deshalb möchte ich dir ein Bildauszug aus einer Waschmaschinenanleitung zeigen, in der aufgezeigt wird, wieviel Strom deine Waschmaschine verbraucht, wenn diese eigentlich ausgeschaltet ist.

Zunächst einmal dient uns hier als Beispiel eine Waschmaschine von Siemens. 

Entsprechend handelt es sich um das Modell iQ700 WM14W640.

Der obige Ausschnitt ist aus der Bedienungsanleitung von Seite 46.

Hier der Link zum selber nachlesen. 😉

Bedienungsanleitung Siemens iQ700 WM14W640 (Deutsch - 56 Seiten)

Da du nun hier erkennst, dass die Waschmaschine Strom verbraucht, ist es so wichtig, dass du nach dem Betrieb hier den Stecker ziehst.

Wieviel Stromkosten sind das im Jahr, wenn ich den Stecker ziehe?

Also rechnen wir uns das mal vor.

Leistungsaufnahme im ausgeschalteten Zustand:

0,12 W *24 h = 2,88 W pro Tag

2,88 W * 365 Tage = 1051, 2 Watt pro Jahr

1051,2 Watt / 1000 * ( 0,3 € ) = 0,315 € = 31,5 Cent pro Jahr

( Beispielrechnung mit 0,3 €/KWh ).

Das klingt erst einmal natürlich nicht viel, aber es kommt hier in erster Linie auf das Alter deiner Waschmaschine an und natürlich auf deinen Stromtarif. 

Angenommen du lässt die Waschmaschine aber auch ständig angeschaltet, dass uns dann zu der folgenden Rechnung führt.

Leistungsaufnahme im unausgeschalteten Zustand:

0,43 W *24 h = 10,32 W pro Tag

10,32 W * 365 Tage = 3766,8 W pro Jahr

3766,8 W / 1000 * 0,3 € = 1,13 € pro Jahr

( Beispielrechnung mit 0,3 €/KWh ).

Wenn du also Strom sparen möchtest, dann solltest du den Stecker der Waschmaschine aus der Steckdose ziehen.

Energie sparen, Stecker ziehen bei anderen Geräten?

Ja natürlich.

Denn genauso wie deine Waschmaschine Strom verbraucht, verbrauchen auch andere Geräte Energie, wenn wir hier den Stecker nicht ziehen.

- Toaster Stecker ziehen

- Trockner Stecker ziehen

- Fernseher Stecker ziehen

- Receiver

- Küchenmaschine

- Wasserkocher

- Handy Ladegerät

usw.

Hingegen bei den aktuellen Smart TV`s oder Fernsehern kann der Stand by Betrieb schon 0,5-2 W betragen.

Hier nochmal der Link zum Nachlesen ( Seite 11 ) 😊

BDA_Wegavision_B_B1_DE_EN_FR.pdf (technisat.com)

Das wären dann schon bei 2 Watt Stand-by Kosten von jährlich ca. 4 €.

Strom sparen durch Stecker ziehen

Genau, denn wenn du einfach überall in deiner Wohnung oder deinem Haus die Stecker von deinen Verbrauchern ziehst, dann wirst du garantiert über bei deiner Jahresabrechnung, Geld zurück bekommen.

Denn die jährlichen Stromkosten wie hier in diesem Beispiel bei einem 3 Personen Haushalt steigen und steigen.

Wenn du diesen Verlauf siehst, dann wirst du mir sicherlich zustimmen, das jeder Euro den du durch einfaches Stecker ziehen sparen kannst, sparen kannst.

Den Stecker nicht ziehen

Hierzu noch einmal die von Statista ermittelten jährlichen Kosten für den Stand by Betrieb durchschnittlicher Neugeräte. 

Demzufolge aus der Rechnung von Statista können sich also jährliche Kosten von 230,34 € ergeben, wenn man alle diese Geräte betreibt und wenn wir den Stecker nicht ziehen oder die Stockdose ausschalten.

Stecker ziehen und Überspannung im Hausnetz vermeiden

Ist bei dir schon mal der Blitz eingeschlagen, wenn ja, dann weißt du ja wovon ich spreche.

Du bist wahrscheinlich auch dagegen verssichert, aber mal ehrlich die Arbeit der Neuanschaffungen diverse Geräte und die Arbeit mit der Versicherung  können wir uns sparen.

Denn wenn wir nur die Stecker aus der Steckdose ziehen würden, dann hätten wir keine Probleme mit Blitz Überspannung und mit Blitzschlag Überspannung.

Allerdings haben wir alle bestimmt Steckerleisten die mit einem roten Schalter aktiviert oder deaktiviert werden.

Wusstest du, dass bei vielen schaltbaren Steckerleisten


oder der schaltbaren Zwischensteckern

kein Überspannungsschutz oder nur ein schlechter Schutz gegen Überspannung besteht!

Dementsprechend für dich ein Artikel von Stiftung Warentest, wenn du dich näher mit dem Thema beschäftigen möchtest.

Steckdosenleisten: Viele sind nicht sicher | Stiftung Warentest

Also gilt generell den Stecker ziehen, wenn du wirklich sicher gehen möchtest.

Ich hoffe der Artikel hat dir gefallen und du konntest viele Vorteile erkennen, 

wenn du einfach mal den Stecker ziehst, denn vor allen Dingen spart es Geld! 🙂

Liebe Grüße

Dein Florian

hinterlasse einen kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}